Mittwoch, 16. September 2015

Alles Käse: Rote-Zwiebel-Tarte mit Ziegenkäse

Rote Zwiebel Tarte mit Ziegenkäse Food Blog Himbeerprinzesschen

Letztes Wochenende haben wir uns wieder zu unserem monatlichen Blogger Stammtisch getroffen. Dieses Mal sind wir nicht in ein tolles Restaurant oder ein leckeres Café gegangen, nein dieses mal hat jeder etwas mitgebracht und wir haben uns den ganzen Abend durch unsere eigenen Leckereien gefuttert. Das war super und sehr köstlich!


Ich habe diese wunderbare Tarte beigesteuert und war froh dass sie den anderen geschmeckt hat, denn ich habe das Rezept zum ersten Mal gemacht.

Rote Zwiebel Tarte mit Ziegenkäse Food Blog Himbeerprinzesschen

Rote-Zwiebel-Tarte mit Ziegenkäse


Teig:
250 g Mehl
Salz
1 Ei
100 g kalte gewürfelte Butter

Belag:
100 g Schinkenspeck in Würfeln
1 kg rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
6 Eier
2 EL Öl
150 g geriebener Ziegenhartkäse
250 ml Sahne
250 g Ziegenkäserolle
etwa 1 Zweig Rosmarin
1 EL brauner Zucker

1. Als erstes für den Teig das Mehl mit dem Salz in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde machen und das Ei hineingeben. Die Butterwürfel am Rand verteilen und dann alles ganz schnell zu einem Teig verkneten.

2. Den Teig nun zu einer platten Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

3. Für den Belag die Zwiebeln schhälen und in Streifen schneiden. Den Knoblauch schhälen und in feine Stücke hacken. Alles zusammen mit den Schinkenwürfeln in einer Pfanne andünsten und mit etwas braunem Zucker karamellisieren.

4. Nun den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, den Teig aus dem Kühlschrank holen und die Tarteform etwas mit Butter einfetten. Den Teig aus der Folie nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen.

5. Die Tarteform mit dem ausgerollten Teig auslegen und mit Backpapier abdecken. Für das Blindbacken Hülsenfrüchte (z.B. getrocknete Erbsen etc.) auf das Backpapier geben. Den Boden nun für 10 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

6. In der Zwischenzeit den Käse mit der Sahne und den Eiern zusammenrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Ziegenkäserolle in etwa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.

7. Die Hülsenfrüchte und das Backpapier vom gebackenen Boden entfernen und die gedünsteten Zwiebeln darauf verteilen. Die Eiersahne darübergießen und zum Schluss mit den Ziegenkäsescheiben belegen.

Falls nicht die ganze Eiersahne in die Form passt könnt ihr sie auch super als Rührei verwerten.

8. Die Tarte nun für etwa 40 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen backen.  Etwa 10 Minuten vor Ende der Backzeit die Rosmarinnadeln auf der Tarte verteilen.

Die Tarte schmeckt sowohl warm als auch kalt sehr lecker!


Rote Zwiebel Tarte mit Ziegenkäse Food Blog Himbeerprinzesschen

Ich fand unser Blogger Treffen echt super und finde wir sollten so einen Abend mit selbstgemachten Köstlichkeiten unbedingt wiederholen. Es gab so viele leckere Dinge und ich bin satt und glücklich nach Hause gegangen.
Toll wenn eine Leidenschaft Menschen verbindet und man die Möglichkeit hat  so viele liebe Leute kennenzulernen! :-)

Ich wünsche euch noch eine schöne Restwoche! ♥♥

Kommentare:

  1. Jaaaaa, es war ein super Abend :-))). Den Geschmack Deiner Quiche habe ich immer noch im Mund.
    Freu mich schon aufs nächste Mal!
    Liebe Grüsse
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia, es freut mich sehr, dass Dir meine Quiche so gut geschmeckt hat! Vielen Dank für diese lieben Zeilen! :-)

      Löschen
  2. Die Tarte war sooooooooooo lecker, ich probiere ich bald mal aus.
    Der Abend war einfach super !

    AntwortenLöschen